Diagnosemethoden

Kirlian-Fotografie-Diagnose

Bei dieser, von den sowjetischen Wissenschaftlern Semjon und Valentina Kirlian entwickelten Fotografiemethode wird die Aura, also die Energie-Abstrahlung des Objektes fotografiert. Zu diagnostischen Zwecken wird hier bei uns die Energie-Abstrahlung an den Fingern und Zehenspitzen des Patienten fotografiert. Anhand der Abweichung zur normalen Energie-Abstrahlung will der Therapeut in Anlehnung an die chinesische Akupunkturlehre Krankheiten und deren Ursachen feststellen und zwar möglichst schon lange bevor die Krankheit zum Ausbruch gekommen ist.
weitere Info 

 

Iris- oder Augendiagnose

Aus Zeichen und Pigmenten in der Iris will die Iris-Diagnose Hinweise auf gesundheitliche Störungen erkennen.  Mit der Iris- oder Augendiagnose sollen ebenfalls konstitutionelle und vererbte Schwächen beim Patienten erkannt werden, um so Hinweise auf geeignete Therapien zu bekommen
weitere Information  

 

Bioelektronische Funktionsdiagnose

Bei der bioelektronischen Funktionsdiagnose wird die elektrische Spannung an Akupunkturpunkten gemessen, mit dem Ziel, dabei ebenfalls Aufschluß über Krankheitszustände und deren Ursachen zu bekommen.  

 

HLB- Bradfort-Bluttest

Der HLB-Bradford-Bluttest, ein im amerikanischen Bradford Institut entwickelter Bluttest zur Ermittlung von "Stoffwechselgiften", soll Aufschluß über die Stoffwechselbelastung des Blutes geben, mit dem Ziel, damit Hinweise auf bereits bestehende oder im Entstehen begriffene Krankheiten zu bekommen.  

 

zurück zur Wissensübersicht

 

Stets bestend informiert - fast täglich neue Beiträge