Ansteigende Kreislauf-Fußbäder nach Schiele

Schon Pfarrer Kneipp lobte die heilende Wirkung des Wassers. In unserem ProVital-Naturheilzentrum kommt daher selbstverständlich auch die Hydrotherapie (Wassertherapie) zum Einsatz und zwar in Form von ansteigenden Kreislauf-Fußbädern nach Schiele. Das besondere bei dieser Wassertherapie ist, dass für das ansteigende Teilbad eine Spezialwanne aus Stahl benutzt wird.  
Dadurch wird eine kontinuierliche Überwärmung der an den Füßen befindlichen Reflexzonen erreicht, die sich über Reflexbögen über den ganzen Körper ausbreitet. Die Folge ist eine deutliche Anregung des Blut- und Lymphflusses, was eine Aktivierung des Kreislaufs, eine Verbesserung der Durchblutung und Anregung der Entgiftung zur Folge haben soll.   Anwendungsbereiche:
Alle Formen von Kreislauf- und Durchblutungsstörungen, Gedächtnisschwäche, Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, Wirbelsäulen- und Gelenkschmerzen, Hauterkrankungen, seelisch-nervliche Störungen, Schlafstörungen, nervöse Spannungszustände, Ohrensausen, Verdauungsstörungen, Muskelkrämpfe, Neuralgien (Nervenschmerzen), Asthma (Luftnot).  
  zurück zu den Therapiearten  

 

Zurück Weiter

Stets bestend informiert - fast täglich neue Beiträge